Ein Traum, der in Erfüllung geht.

über 15 Jahre Friseur HAIRMANN.de mit Meike Herrmann.

Den Friseur HAIRMANN.de gibt es in dieser Form seit dem 1. Mai 2000. Allerdings fängt die Geschichte schon viel früher an. So ist das Ladengeschäft in der Helgoländer Straße 71 bereits seit 1956 fest in der Hand der "Barbiere".

1956 gründete Herr Weber das Geschäft in der Helgoländer Straße. Seinerzeit noch mit "Kundenkabinen". Damit blieb einem der Blick auf seinen Nachbarn verwehrt und der "Sichtschutz" hinderte bei der Beweglichkeit und Arbeit. Eine spezielle Friseurin nur für das Herrenfach wurde eingestellt. Damals ging der "Herr" häufiger zum Friseur und verlangte nach einer ausgebildeten Fachkraft für Herren. Heute muss eine Friseurin weit mehr beherrschen. Eine Spezialisierung auf ein "Geschlecht" ist in heutigen Zeiten zu unflexibel.

1988 übernahm der Friseur Oliver Remke (+1992) das Geschäft in der Helgoländer Straße und übernahm das Ladengeschäft in der Rickmersstraße, welches von seiner Mutter bis dato geführt wurde. Er übernahm Umbauarbeiten und löste das veraltete Kabinenprinzip entgültig auf. Nach dessen Ableben wurden die Geschäfte kurz von Christina Glaubitz übernommen. Wegen persönlicher Schwierigkeiten konnte sie die Geschäfte nicht weiter führen.

So kam zum 1. Mai 2000 eine Übernahme durch Frau Meike Herrmann zustande - mit neuen Namen (HAIRMANN.de) - und beiden Friseurgeschäften. Die Einkaufspolitik wurde umgehend (zum Kundenvorteil) verbessert. Alte "Bonusverträge", die immer wieder von Finanzämtern kritisiert werden, wurden aufgelöst. Personelle Anpassungen blieben nicht aus, das Team ging Hand in Hand.

Seit 15 Jahren bildet der Betrieb kontinuierlich und sehr gut aus. Damit ist bestes Personal sichergegestellt. Mitbewerber die nicht ausbilden finden oftmals kaum gutes Personal. Ein klarer Pluspunkt bei Friseur HAIRMANN.de. Wer selber gut ausbildet und die "Azubis" vernünftig einbindet, darf sich über tolle neue Mitarbeiter freuen. Die guten Leistungen - auch in der Ausbildung - finden nun großen Anklang im Haus des Handwerks. Dort bildet Frau Herrmann mittlerweile Friseurlehrlinge und -gesellen aus. Ein Meisterkurs ist ebenfalls im Angebot.